Bambus Gaming gewinnt in Hamburg

CampusCup: Sieg per Golden Goal und Gold-Controller

von Christian Mittweg am 16.04.2018 um 17:34

Bambus Gaming wird Hamburg beim CosmosDirekt CampusCup vertreten. Das Team setzte sich beim Final-Four-Turnier in der Uni Mensa durch. Eindeutig war das Ergebnis allerdings nicht. Ein Golden Goal war notwendig, um den Sieg einzustreichen.

Bambus Gaming besteht aus Rune Wolke (l.), Philipp Wieswesser (m.) und Rebin Baker (r.).
Bambus Gaming besteht aus Rune Wolke (l.), Philipp Wieswesser (m.) und Rebin Baker (r.).
© kicker eSportZoomansicht

Bambus Gaming ist in der Main-Season des CosmosDirekt CampusCup dabei. Das Team aus Hannover sicherte sich mit dem Sieg in der Uni Hamburg einen Platz in der nächsten Runde. Dabei ging es für die Mannschaft, die sich in Anlehnung an EAs Server ihren Namen gab, nicht wirklich optimal los. Kapitän Rune Wolke verlor seine erste Partie gegen den FC Schasto und auch bei Philipp Wieswesser stand es nach 90 Minuten nur 2:2. Rebin Baker hatte dagegen gewonnen. Dadurch wurde das Golden Goal zwischen Wieswesser und seinem Gegner Lucas Gley nicht nur partie-, sondern auch spielentscheidend. Zum Glück für Bambus Gaming traf der Mann mit dem goldenen Controller zuerst und holte seinem Team damit den Sieg. "Das erste Spiel ist bekanntlich das schwerste und wir hoffen, dass es besser wird", sagte Kapitän Wolke nach dem Sieg.

Für den FC Schasto endete das Turnier schon ein Spiel später. Die Mannschaft rund um Kapitän Kilian Dziobeck unterlag den Bodenteich Boys in ähnlich knapper Manier. Das Fazit spiegelte die Enttäuschung der Teilnehmer wieder: "Wir mussten bei beiden Spielen ins Golden Goal, treffen dann jeweils zwei Mal den Pfosten und der Gegner haut den ersten Schuss rein. Es ist heute leider vieles gegen uns gelaufen."

Kapitän machts knapp

Bambus Gaming und die Bodenteich Boys standen sich also im Entscheidungsspiel gegenüber. Und erneut machte es Kapitän Wolke knapp für das Team aus Hannover. Er unterlag und musste dann auf seine zwei Mannschaftskollegen vertrauen. "Ich habe immer nach links und rechts geschielt, weil mir klar war, dass uns zwei Siege reichen. Dabei habe ich gesehen, dass beide geführt haben und dadurch war es für mich ein bisschen entspannter", sagte Wolke im Nachhinein und erntete für diese Aussage Spott von seinen Mitspielern.

Baker machte es hingegen besser. "Kopfhörer rein und konzentrieren", hieß es von dem siegreichen Spieler. Auch Wieswesser gelang der zweite Sieg des Tages. 6:3 gewann er seine Partie und machte damit den Gesamtsieg perfekt. Nun geht es für Bambus Gaming in die Main-Season des CosmosDirekt CampusCup und die Motivation ist laut Wieswesser spätestens seit dem Erfolg vorhanden. "Jetzt wo man dabei ist, gibt es nur ein Ziel: Sieg."

Video zum Thema
CosmosDirekt CampusCup- 27.11., 15:40 Uhr
CampusCup: So funktioniert der Modus
Am 27. November starten die ersten Online-Turniere des CosmosDirekt CampusCups. Das Besondere an den FIFA-Turnieren ist nicht nur das universitäre Umfeld, auch der Wettbewerb als Team sticht heraus. Wie genau das funktioniert, erklären wir in diesem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de