'Puppey' experimentiert sich zum Erfolg

Team Secret gewinnt ESL One Hamburg

von Christian Mittweg am 29.10.2018 um 09:10

Team Secret ist der der Sieger der ESL One Hamburg. Das Team von Spieler-Legende 'Puppey' traf im Finale des größten deutschen Dota 2-Turniers auf Vici Gaming und experimentierte sich zum ersten großen Triumph der neuen Saison. Dabei soll es aber nicht bleiben.

'Puppey' hebt im Hamburger Konfetti-Regen den Pokal.
'Puppey' hebt im Hamburger Konfetti-Regen den Pokal.
© ESLZoomansicht

Zu Beginn des Finaltags in der Hamburger Barclaycard Arena stand noch gar nicht fest, ob Team Secret überhaupt im Endspiel antreten würde. Vorher musste die europäische Mannschaft in einer Neuauflage des letztjährigen Finales an Titelverteidiger Virtus.pro vorbei. Das gelang den Spielern rund um Kapitän Clement 'Puppey' Ivanov jedoch ohne große Verzögerungen. Secret profitierte von einem unkonzentrierten Gegner und gewann mit 2:0.

Momentum mitgenommen

Den Schwung aus der Begegnung gegen Virtus.pro nutzte Team Secret. Das erfahrene Team startete furios und erspielte sich mit Leichtigkeit einen Goldvorteil gegen die chinesische Konkurrenz. Vici Gaming holte zwischenzeitlich zwar nochmal auf, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

In der zweiten Partie drehten sich die Machtverhältnisse. Nun war Vici Gaming das tonangebende Team, drängte Secret zurück und glich die Best-of-5-Serie wieder aus. Der plötzliche Aufschwung der Chinesen hatte sich schon in der Anfangsphase der Partie angedeutet. Auf allen drei Lanes sie beherrschten ihren jeweiligen Konkurrenten und kamen so zu einem großen Goldvorteil, der im späteren Verlauf sogar die 30.000 Gold-Marke knackte.

Das selbe Spiel wiederholte sich auch in der dritten Begegnung. Starke zehn Minuten reichten Vici Gaming, um auch diese Partie zu gewinnen und die Serie herumzudrehen. Gleichzeitig frustrierten sie Secret mit dem Helden Reaver, der immer wieder seine Kameraden in den entscheidenden Situationen rettete und so ein Comeback verhinderte.

Zum Sieg experimentiert

Danach war aber Schluss mit Vici Gamings Siegen. Team Secret stellte die eigene Helden-Komposition fundamental um und hatte damit Erfolg. Ohne die frühen Vorteile von Vici waren die Europäer das bessere Team und drehten den 1:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Ein entspannter 'Puppey' erklärte wenige Momente nach der Pokalübergabe: "Manchmal funktioniert ein Experiment." Vor dem Turnier hatte er erzählt, dass sie bei diesem Turnier eine Menge experimentierten würden.

Coach Jeong-jae 'SunBhie' Lee zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Insbesondere die Entwicklung seiner Spieler über den Verlauf der Serie war für den ehemaligen Spieler von großer Bedeutung. Das ist aber erst der Anfang, denn das Team hat sich hohe Ziele gesteckt: "Wir wollen ein legendäres Team sein."

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de