Dota 2-WM

TI8: Die taumelnden Favoriten

von Kristin Banse am 23.08.2018 um 19:18

Als Team Liquid vergangene Woche in die Dota 2-Weltmeisterschaft startete, zeigte sich die Mannschaft stärker denn je. Fans und Experten sagten bereits die erste Titelverteidigung hervor. In der Nacht zu Donnerstag mussten die Europäer allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen.

EG muss sich gegen OG geschlagen geben und ist daher nun im Lower Bracket.
EG muss sich gegen OG geschlagen geben und ist daher nun im Lower Bracket.
© ValveZoomansicht

Nicht eine einzige Serie verlor der Titelverteidiger in der diesjährigen Gruppenphase. Mit einer Devise von fünf Siegen und drei Remis zog Team Liquid in die Playoffs ein und überzeugte auch hier mit einem souveränen Sieg über OpTic Gaming. In der Nacht zu Donnerstag hatte die Mannschaft allerdings einen der härtesten Gegner vor der Brust: PSG.LGD. Die Chinesen knüpften dem Team rund um Kapitän Kuro 'KuroKy' Salehi Takhasomi bereits in der Gruppenphase ein Unentschieden ab.

Es sollte also ein Duell auf Augenhöhe werden, tatsächlich gestaltete sich das Aufeinandertreffen der beiden Giganten aber als überraschend einseitiges Unterfangen. Nicht eine Partie konnte Team Liquid seinem Gegner abringen, sodass PSG.LGD 2:0 ins Finale des Winner Brackets einzog. Noch ist der Traum von der Titelverteidigung allerdings nicht geplatzt. Beim International 2017 verabschiedete sich Team Liquid sogar schon in der ersten Runde ins Lower Bracket und kämpfte sich von dort aus an die internationale Spitze.

OG schafft das Unglaubliche

Die nächste Überraschung folgte bereits wenige Stunden später: OG und Evil Geniuses (EG) spielten um den zweiten Platz des Upper Bracket-Finals. Während EG die Gruppenphase problemlos überstand, patzte OG mehrfach und schaffte es nur knapp ins Upper Bracket. Zudem standen sich beide Mannschaften bereits am zweiten WM-Tag gegenüber. Die Begegnung konnten die Nordamerikaner mit einem eindeutigen 2:0 gewinnen.

Dementsprechend war für viele der Sieger bereits im Vorfeld klar, doch kam es letztlich anders als gedacht. Bereits in der ersten Partie machte OG deutlich, mehr als nur Kanonenfutter zu sein und strich den ersten Sieg ein. Als EG dann das zweite Match für sich entschied, behielten die Europäer weiterhin die Nerven und machten das letzte Spiel noch einmal spannend. Bis in die letzte Minute war der Ausgang der Partie unklar, doch dann mussten Sumail 'SumaiL' Hassan und Tal 'Fly' Azik in der 53. Minute nach einem unglücklichen Kampf ihr virtuelles Leben lassen, was OG schlussendlich den Sieg ermöglichte. "Es gibt keine Worte, die Eure Unterstützung bei unserem Match beschreiben. Ich werde mich für immer an diese Leidenschaft erinnern. So stolz auf mein Team!", twitterte OGs Sebastien '7ckngMad' Debs hinterher, der sich nun am Freitagabend mit seiner Mannschaft PSG.LGD stellen muss.

Virtus.pro und Team Secret retten sich in die nächste Runde

Im Lower Bracket ging es nicht weniger spannend zu. Virtus.pro spielte gegen Mineski um den Turnierverbleib, meisterte diese Herausforderung aber mit einem soliden 2:0-Sieg. Auch VGJ.Storm und Team Secret dürfen vorerst weiter um die Aegis spielen. Während sich das Team rund um Kapitän Clement 'Puppey' Ivanov mit einem knappen 2:1-Sieg über Vici Gaming in die nächste Runde rettete, bezwang VGJ.Storm die russische Organisation Winstrike 2:0.

Video zum Thema
kicker eSport fragt nach- 14.11., 10:33 Uhr
Dota 2: Was sagen Profis zum neuen Turniersystem?
Gut oder schlecht? Valves Überarbeitung des Turniersystems für Dota 2 stößt bei den Zuschauern sowohl auf Zustimmung, als auch auf Kritik. Wir haben bei der ESL One in Hamburg die Profis gefragt, was sie davon halten.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de