Doppelbelastung am Wochenende

Erster Test für PSGs neues Dota 2-Team

von Christian Mittweg am 23.04.2018 um 13:44

Paris Saint-Germain besitzt nun auch ein Dota 2-Team. Damit erweitert der französische Hauptstadtklub die eigene eSport-Abteilung. Die aus fünf Chinesen bestehende Mannschaft trat am Wochenende bei zwei Turnieren an - mit gemischten Ergebnissen.

Das neue Dota 2-Team von Paris Saint-Germain ging am Wochenende zwei Mal an den Start.
Das neue Dota 2-Team von Paris Saint-Germain ging am Wochenende zwei Mal an den Start.
© PSG eSportsZoomansicht

Bereits vergangene Woche verkündete Paris Saint-Germains Chief Gaming Officer Yassine Jaada: "Für die Leute die fragen, ob wir schon mit MOBAs abgeschlossen haben. Haben wir nicht." Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Noch vor dem Wochenende schloss PSG eine Partnerschaft mit der chinesischen Organisation LGD Gaming ab. Das erste Turnier stand auch schon vor der Tür. Unter dem neuen Namen PSG.LGD trat das Team in der fünften Saison der Dota 2 Professional League (DPL) an.

Erst Anfang des Monats hatten die fünf Spieler den zweiten Platz bei der Asian Championship geholt. Der Start in die Professional League verlief allerdings eher suboptimal. Die Mannschaft rund um Kapitän Xu 'fy' Linsen belegte nur Platz vier von sechs in der Gruppenphase. In der K.o.-Runde ging die erste Begegnung noch zu Gunsten von PSG.LGD aus. In der anschließenden Serie gegen Newbee war das Turnier für die Neu-PSG-Spieler aber schon vorbei. Platz fünf lautete die nicht zufriedenstellende Endplatzierung. Den Titel in der DPL holte am Ende Vici Gaming mit einem deutlichen 3:0-Sieg über Newbee.

Die Woche endet mit Erfolg

Das Wochenende war aber noch nicht vorbei für das neue PSG-Team. Im chinesischen Qualifier für das Supermajor 2018 musste die Mannschaft erneut ran. Dieses Mal war das Team nicht zu stoppen. Mit 2:0 bezwang PSG.LGD im Finale Keen Gaming und holte damit den Qualifikationsplatz. Demnach fiel auch das Statement des Vereins positiv aus: "Sehr gut gespielt von unserem Dota 2-Team. Wir sehen uns im Juni zum Supermajor 2018 in Shanghai."

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de