OG auf Rekordkurs beim Kiev Major

Dota 2: Brasilianer überraschen - OG triumphiert

von Christian Mittweg am 02.05.2017 um 12:39

OG hat wieder zugeschlagen. Mit dem Sieg in Kiew hat sich der "Major-Schreck" um Kapitän Tal 'Fly' Aizik bereits den vierten Titel seit der Gründung des Teams gesichert - ein neuer Rekord. Im Finale schlug OG Virtus.Pro (VP) mit 3:2, für die größte Überraschung sorgten allerdings die Brasilianer von SG e-sports.

OG krönt sich in Kiew zum viermaligen Major-Champion.
OG krönt sich in Kiew zum viermaligen Major-Champion.
© PGLZoomansicht

In der Gruppenphase des Kiev Majors ließ es OG noch ruhig angehen. Der Sieger des Boston Majors gewann drei Mal nur mit 2:1 und gegen Invictus Gaming stand am Ende sogar eine Niederlage in der Bilanz. Alles andere als ruhig war dagegen Team Secret. Die hochklassig besetzte Mannschaft stand nach der Gruppenphase auf Platz eins der Tabelle und verschaffte sich damit den vermeintlich einfachsten Kontrahenten in der ersten Playoff-Runde, SG e-sports. Zu Beginn verlief die Serie dann auch wie erwartet: Secret gewann die erste Begegnung in weniger als 30 Minuten und stand schon kurz vor dem Weiterkommen. Doch das Team hatte die Rechnung ohne die Brasilianer gemacht. Für SG e-sports war allein die Teilnahme an einem Major schon ein Erfolg, deswegen ließen die fünf Spieler auch nach der eindeutigen Niederlage ihren Kopf nicht hängen und kämpften weiter für jeden Sieg. Das wurde belohnt, denn nach vierzig Minuten im zweiten Spiel hatte SG e-sports den Ausgleich geschafft. Als dann auch die dritte Partie an die Brasilianer ging, war das Wunder perfekt und der Einzug in die nächste Runde gesichert. Der nächste Hochkaräter stand aber schon bereit: Evil Geniuses (EG). Vom Triumph angesteckt ging SG mit Rückenwind auch in das nächste Aufeinandertreffen und forderte dem nordamerikanischen Team alles ab. Nach drei knappen Spielen waren es aber die Favoriten von EG, die die Brasilianer besiegten und nach Hause schickten. Die gute Laune ließ sich SG e-sports durch das Ausscheiden aber nicht nehmen und schrieb auf Twitter: "Unser Dank geht an alle Fans. Wir haben unser Bestes gegeben und sind viel weiter gekommen, als wir erwartet hatten!"

OG bricht eigenen Rekord

Für EG war in der nächsten Runde aber auch schon Schluss. OG räumte im Aufeinandertreffen mit dem nordamerikanischen Team jeden Zweifel aus, gewann die Serie mit 2:0 und zog ins Finale ein. Auf der anderen Seite des Turnierbaums hatte sich Virtus.Pro den Weg ins Finale gebahnt. Das russische Team schlug iG Vitality, Team VGJ, Invictus Gaming und gab in den drei Aufeinandertreffen nur eine Partie ab. Doch auch VP konnte gegen ein OG auf Rekordkurs nicht bestehen. Die Serie ging über die kompletten fünf Spiele, doch am Ende stand OG als Sieger fest. Damit hat die Mannschaft ihren vierten Major-Titel errungen und den selbstgesetzten Meilenstein von drei Major-Siegen in Dota 2 übertroffen. Jetzt fehlt OG nur noch der International-Titel, um die eigene Trophäenkollektion zu vervollständigen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de